Goetheschule Ilmenau Staatliches Gymnasium mit mathematisch-naturwissenschaftlichen Spezialklassen - Latest-News

HAUPTMENÜ

Sitemap
Gästebuch
Druckversion

SEITE DURCHSUCHEN


MITGLIEDERBEREICH

Benutzername

Passwort

angemeldet bleiben

Anleitung


LEHRER-WEBMAIL


FACEBOOK

 
 

optimiert ab 1280 Pixel

Schrift vergrößern Strg <+>
Schrift verkleinern Strg <->
Schrift zurücksetzen Strg <0>

Wetter
Das Wetter

Javascript ist

Wie ist meine IP
Wie ist meine IP

Latest-News

 

Latest-News-Archiv
 
Premiere glänzend bestanden - Podiumbühne bebt
18. June 2015

Premiere glänzend bestanden - ganz großes Kino!


Wenn die Podiumbühne bebt…

Die Theatergruppe der Goetheschule bewegt sich seit Jahren mit traumwandlerischer Sicherheit in den verschiedensten literarischen Genres. Klassisches wechselte in der Vergangenheit mit modernen Stücken, Nachdenkliches mit Lustigem. In diesem Jahr stand nun eine Komödie des jungen deutschen Autors Simon Schega auf dem Plan: „Der Letzte macht das Licht aus“. Gleich vorweg: eine gelungene Wahl!
Auf der Couch abhängen, ein plan-, ziel- und ereignisloses Leben dahinplätschern lassen - nein, es geht nicht um die Generation 50 Plus. Die Protagonisten des Stückes sind tatsächlich Jugendliche! Die seltsame WG von Leonie und Stefan droht in Langeweile zu ersticken, bis eine heimlich organisierte Party Schwung in den Laden bringen soll – mit ungeahnten Folgen.
Was die jungen Schauspieler der Theatergruppe um Birgit Reichwage und Christiane Richter aus dieser Gemengelage künstlerisch entwickelten, war wieder einmal absolut sehenswert.
Im Laufe der Handlung erscheinen diverse Gäste auf der Party, mit denen Stefan, der Couch-Potatoe, aber auch gar nichts anfangen kann. Er, spießiger als 10 Zahnstocher, unterhält sich mit seinem Kumpel Klaus (gespielt von Adrian Näder) altklug nörgelnd über die aus seiner Sicht hyperaktiv – dekadente Gästeschar und zelebriert genüsslich sein Altmänner – Universum. Der Kernsatz dabei: Bist du auch desillusioniert? Adrian gibt eine beeindruckende Vorstellung in seinem Part als fleischgewordene Langeweile, sein herrlich angestrengt – überforderter Gesichtsausdruck bleibt im Gedächtnis.
Im gesamten Ensemble wirkt nichts steif oder auswendig dahergesagt. Vielmehr schaffen es vor allem die Hauptdarsteller Lukas Kaiser und Tina Bolle mit punktgenau platzierten Gags, passenden Gesten und verschmitzten Blicken, jede Szene souverän zu gestalten. Beide spielen nach inzwischen jahrelanger Bühnenerfahrung mit einer Unbefangenheit und Glaubwürdigkeit, die man (Noch)schülern eigentlich nicht zutraut.
Als am Ende das unvermeidliche Happy End naht, sich die anfänglich so gegensätzlichen Figuren menschlich sehr nahe kommen und sich sogar Phlegmatiker Stefan zu einem Tänzchen überreden lässt, geht für das begeisterte Publikum ein höchst amüsanter Abend zu Ende. Und man kann sicher sein: im nächsten Jahr, dann schon zum 25. Mal,

… ist die Theatergruppe der Goetheschule wieder in Aktion!

 

 

 alle Fotos von der Premiere hier...

 
 
   

KALENDER

August 2017
<<     >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31  

AKTUELLES



NEWS-ARCHIV


RSS-Feet
  RSS-Feet abonieren  abonnieren

unsere Webadresse als QRC

 

STATISTIK

letzte Änderung:
16. August 2017 um 18:28



Besucherstatistik seit 15.09.2010

Goetheschule Ilmenau Staatliches Gymnasium mit mathematisch-naturwissenschaftlichen Spezialklassen