Goetheschule Ilmenau Staatliches Gymnasium mit mathematisch-naturwissenschaftlichen Spezialklassen - Latest-News

HAUPTMENÜ

Sitemap
Gästebuch
Druckversion

SEITE DURCHSUCHEN


MITGLIEDERBEREICH

Benutzername

Passwort

angemeldet bleiben

Anleitung


LEHRER-WEBMAIL


FACEBOOK

 
 

optimiert ab 1280 Pixel

Schrift vergrößern Strg <+>
Schrift verkleinern Strg <->
Schrift zurücksetzen Strg <0>

Wetter
Das Wetter

Javascript ist

Wie ist meine IP
Wie ist meine IP

Latest-News

 

Latest-News-Archiv
 
„Drunter, drüber, drauf“ – hoch hinaus in der Parkour-AG
14. January 2014

 

Seit dem 12. November 2013 gibt es an unserer Schule eine Parkour-AG, die dienstags 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr in der Halle des Hauses 2 stattfindet und von Herrn Eismann geleitet wird. Für alle, die jetzt gerade überlegen, was Parkour eigentlich ist, hier eine kurze Erklärung über Wesen und Herkunft dieser recht jungen Sportart:

Sinn der Sportart Parkour ist es, Hindernisse möglichst schnell und effizient zu überwinden. Dies bezieht sich auf natürliche Hindernisse vor allem der städtischen Landschaft – also Wände bzw. Mauern, Geländer, Abgründe u. v. m. … In der AG verbleiben wir natürlich im Rahmen der „Gerätelandschaft“ in der Halle. Eng verwandt mit Parkour, weil eine Tochter dieser Sportart, ist Freerunning. Beim Freerunning steht die möglichst kunstvolle, akrobatische Überwindung eines Hindernisses im Vordergrund. Beide Sportarten sind aber teilweise untrennbar miteinander verbunden – also spielen Grundelemente des Freerunning auch eine Rolle in unserer AG.

Wo kommt Parkour eigentlich her? Es wurde ursprünglich vom französischen Kindersoldaten Raymond Belle 1951 in starker Anlehnung an Georges Hérberts „Méthode naturelle“ in Vietnam entwickelt, um möglichst schnell in der dschungelartigen Landschaft flüchten zu können. Belle definierte in seiner Zeit als Feuerwehrmann in Paris diese Bewegungslehre immer umfassender. Sein Sohn David Belle begründete auf dieser Basis die Sportart Parkour in den 1980er und -90er Jahren zusammen mit einer 1997 gegründeten Gruppe anderer Jugendlicher aus den Pariser Vororten – einer Gegend, die ideale Bedingungen für diese neue Sportart bot.

Unsere AG-Einheiten beginnen immer mit einer ausführlichen Erwärmung, gefolgt von Dehnungs- und Kräftigungsübungen. Danach findet der Schwerpunkt unserer Einheiten statt: Das Lernen und Trainieren ausgewählter Parkour- und Freerunningtechniken. Dabei lernen die Anfänger zunächst wesentliche Basistechniken, was einen guten Einstieg in die Sportart ermöglicht. Die fortgeschrittenen Teilnehmer üben schwierigere Techniken und trainieren einige Freerunningelemente.

Gerade in unserer eher bewegungsarmen Zeit ist Parkour eine spannende und unkonventionelle Art, seine alltägliche Umwelt und die eigenen Möglichkeiten neu zu entdecken.
 

 
 
   

KALENDER

Oktober 2017
<<     >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31  

AKTUELLES



NEWS-ARCHIV


RSS-Feet
  RSS-Feet abonieren  abonnieren

unsere Webadresse als QRC

 

STATISTIK

letzte Änderung:
19. Oktober 2017 um 09:57



Besucherstatistik seit 15.09.2010

Goetheschule Ilmenau Staatliches Gymnasium mit mathematisch-naturwissenschaftlichen Spezialklassen