Goetheschule Ilmenau Staatliches Gymnasium mit mathematisch-naturwissenschaftlichen Spezialklassen - Latest-News

Latest-News

 

Latest-News-Archiv
 
GGI-R2D2 wieder FLL-Regionalsieger
25. November 2012

So sehen Sieger aus - Bericht eines Insiders...

Galerie und Videos

Nach einigen Startschwierigkeiten ist unser Robo-Team GGI-R2D2 in den letzten Wochen - und vor allem Tagen - mächtig in Schwung gekommen.
So wurde der Theaterfundus geplündert, geprobt (Anna), eine Umfrage gemacht und die Roboter so lange gequält, bis sie zur Abkühlung aus dem Fenster gehalten werden mussten. Man munkelte sogar, einige Internatler würden jetzt im (LEGO-) Keller wohnen - zumindest sah es dort so aus.

Den ganzen Freitag wurde bis zum www-pizzaessen gewerkelt, geprobt und geplant. Auch der Coach hielt es nicht mehr zu Hause aus und übernachtete im Internat. Das Team traf sich dann, nach einer aus unterschiedlichsten Gründen sehr kurzen Nacht (u.a. brannte im LEGO-Keller sehr lange Licht), zum Frühstück im Lehrerzimmer. Fast pünktlich ging es dann mit gut 10 Minuten Verspätung in Richtung Schmalkalden, wo wir es gerade noch zur Eröffnung und den anschließenden Teamwettkampf schafften.

Bereits hier wurden unsere Nerven auf eine harte Probe gestellt: in 5 Minuten Wenden einer ca. 1x 2m großen Decke, auf der alle 8 Teammitglieder stehen, ohne den Boden zu berühren – Ziel knapp verfehlt.

Dann kam der Forschungsauftrag an die Reihe. Der Stick mit der Powerpoint-Präsentation steckte natürlich noch am Lehrerzimmer-PC, doch Tobias hatte ja sicherheitshalber eine Kopie mitgenommen, die sich nur leider nicht öffnen ließ. Zum Glück stand die Präsentation aber schon auf der Schulhomepage und der Präsentationslaptop kam ins Internet… So stellten wir dann doch noch unsere Idee, mit RFID Gegenstände zu kennzeichnen, um diese per Handy-App wieder finden zu können, vor und stellten weitere Möglichkeiten unseres OiHa – Omi-Opi-Handys - schauspielerisch gekonnt vor. Dabei soll wohl einer Jurorin sogar die Kinnlade nach unten geklappt sein…

An Station 3, dem Designwettbewerb, waren unsere Programmierer und Bastler (Marius, Markus, Felix) voll in ihrem Element. Lösungsstrategie, Funktionalität, Programm und praktischer Test überzeugten auf der ganzen Line.


Nach dem Mittagessen ging es bei den Roboterwettkämpfen ganz heiß her und plötzlich wollte unser Robo nicht mehr so richtig das tun, was er eigentlich sollte.

Unser Chef-Programmierer unternahm Rettungsversuche, konnte sich aber das Ergebnis dann gar nicht ansehen…
Trotzdem: 2. nach dem 1.Lauf, 1. nach dem 2. Lauf und 3. nach dem 3.Lauf – Halbfinale – Finale – Sieg! Bei den anderen Teams lief also noch weniger.

Nach diesen spannenden und nervenaufreibenden Wettbewerben erwartete uns gegen 15:30 Uhr im Audimax der FH Schmalkalden die große Überraschung:

und damit mit 1,5 Punkten Vorsprung vor den Jenstars (Lobdeburgschule Jena) und den Marbot aus Fulda die Qualifikation zum Semifinale Nordosteuropa nach Brandenburg.

Ich bedanke mich beim gesamten Team und unserem Juniorchoach Tobias für die Klasse Leistung, sowie den Coaches Frau Bergmann und Herrn Stricker für Ihre Unterstützung.

In Brandenburg setzen wir noch einen drauf! 
Bilder- und Videogalerie

U.Hegenbarth