Goetheschule Ilmenau Staatliches Gymnasium mit mathematisch-naturwissenschaftlichen Spezialklassen - Latest-News

HAUPTMENÜ

Sitemap
Gästebuch
Druckversion

SEITE DURCHSUCHEN


MITGLIEDERBEREICH

Benutzername

Passwort

angemeldet bleiben

Anleitung


LEHRER-WEBMAIL


FACEBOOK

 
 

optimiert ab 1280 Pixel

Schrift vergrößern Strg <+>
Schrift verkleinern Strg <->
Schrift zurücksetzen Strg <0>

Wetter
Das Wetter

Javascript ist

Wie ist meine IP
Wie ist meine IP

Latest-News

 

Latest-News-Archiv
 
Was für ein Theater -'Vierzehn Nothelfer' erfolgreich aufgeführt
11. July 2012

Ein überzeugender Start

„Ich verneige mich vor der starken Leistung …“

mit diesen Worten dankte Herr Sperling im Namen der Schulleitung den Akteuren der Theatergruppe der Goetheschule und ihren zwei neuen ,Chefinnen, Frau Reichwage und Frau Richter, zur zweiten Aufführung der Kriminalkomödie „Vierzehn Nothelfer“ von Bernhard Wiemker. Zu Recht!

Der Krimi ist überraschend anders – keine Leiche, kein Mörder, dafür ein Möchtegern-Gangster, der  in den ungelegensten Momenten den Revolver zückt, und ein Affe, der sich letztlich als Spitzbube entpuppt. 

Die Handlung entführt den Zuschauer in ein Antiquitätengeschäft in London. Der Fall scheint zu Beginn wenig spektakulär, doch der selbst leicht antiquierte Ladenbesitzer, gekonnt dargestellt von Marcel Rose, gerät mit dem Kauf einer Figurengruppe ungewollt ins Visier der Gangster und der Polizei.

Die Hommage auf zwei altbekannte englische Detektive ist unverkennbar, obgleich die im Stück agierenden Hüter des Gesetzes die Lachmuskeln der Besucher des Öfteren wegen ihrer täppischen Aufklärungsversuche strapazierten. Nicht minder vergnüglich waren die Auftritte der Gangster und der Zwillingsdamen. Besonders der Ganove Harry, gespielt von Max Baumgart, brillierte durch chamäleonartiges  Verwandlungstalent. Tina Gölitz und Anne Babovsky mimten das Zwillingspaar mit  amüsanten Wortspielen und erheiterten die Zuschauer so auf ihre Weise. Dank der Studentin Rosalie Holmes, im wirklichen Leben Juliane Mohr, wurde der Fall schließlich gelöst. Aber dann kam der Affe …

Ein unterhaltsames Stück, eine hinreißende Inszenierung, da alle Schauspieler, gleich in welcher Rolle, ihr Publikum mit viel Spielfreude begeisterten.

Winny: „Das war aber auch konisch mit dem Affen.“ Betty: „Du meinst komisch, meine Liebe. Komisch!“ 

B. Conrad

Bildergalerie

 
 
   

KALENDER

Oktober 2017
<<     >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31  

AKTUELLES



NEWS-ARCHIV


RSS-Feet
  RSS-Feet abonieren  abonnieren

unsere Webadresse als QRC

 

STATISTIK

letzte Änderung:
19. Oktober 2017 um 09:57



Besucherstatistik seit 15.09.2010

Goetheschule Ilmenau Staatliches Gymnasium mit mathematisch-naturwissenschaftlichen Spezialklassen